Autoren AG / Autoren HM / Autoren NZ / Komponisten/Musiker

Viviane Waschbüsch: Rihm und Artaud /

Rihm et Artaud

Rihm et Artaud

Die Umsetzung des Theaters der Grausamkeit in
Die Eroberung von Mexico von Wolfgang Rihm /
La mise en œuvre du Théâtre de la cruauté dans
La conquête du Mexique de Wolfgang Rihm

239 S., Pb., dt./frz., Notenbeispiele

Die Umsetzung des "Theaters der Grausamkeit" von Antonin Artaud im musikalischen Schaffen von Wolfgang Rihm ist ein hochkomplexes und interessantes Sujet. Die Thematik erläutert die künstlerischen Bezüge zwischen dem deutschen Komponisten und einem französischen Schriftsteller und Theatertheoretiker. Diese deutsch-französische Musik- und Theater-Symbiose ist auch deshalb so spannend, weil es bislang nur wenige Publikationen über dieses Sujet gab. Zudem erscheint die Analyse eines Musiktheaters, an dem ein deutscher Komponist über fünf Jahre an französischen Texten in deutscher Übersetzung gearbeitet hat, von Interesse für die musikwissenschaftliche Recherche. Rihm war vom literarischen Schaffen Artauds so inspiriert, dass er schließlich das Libretto von Die Eroberung von Mexico selbst geschrieben hat und sich dabei an den Vorgaben des Theatertheoretikers orientierte. Die Realisierung einer neuen musikalischen Sprache Rihms durch das Schaffen Artauds ist die Hauptthese, auf der diese Publikation fußt.

Inhaltsübersicht (pdf)

 

innerhalb Deutschlands versandkostenfrei

 

29,00 EUR

Produkt-ID: 95593073  

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten
Gewicht: 0.49 kg

 
 
Anzahl:   St